Montag, 17. Dezember 2012

Anti- Weihnachtswichteln

Zwischen Weihnachten und mir besteht eine Art Hassliebe. Zum einen finde ich es schön, wenn alles geschmückt ist, wenn es Plätzchen und Glühwein gibt und man Geschenke werkeln kann.
Die Sache mit den Geschenken geht mir andererseits auch wieder tierisch auf den Keks, da sich Weihnachten irgendwie nur noch um Konsum dreht.
Am Samstag war ich mal wieder mit meiner Familie in Gera und wäre bei den Menschenmengen fast ausgerastet. Hier in Leipzig ist es ja noch schlimmer- mit Besinnlichkeit und gemütlich über den Weihnachtsmarkt schlendern hat das nichts zu tun. Und das ist der Punkt, der mich an Weihnachten mittlerweile schlichtweg ank*tzt.

Genauso geht es auch Claudia.
Claudia ist meine Banknachbarin und glücklicherweise mein Wichtelkind für morgen bei der Klassenwichtelrunde. Da sie Weihnachten schlichtweg hasst, hat sie bei uns bereits den Spitznamen "Grinch" weg^^

Deswegen konnte ich nicht umhin, das Geschenk grinchig zu verpacken^^



Aber um die Verpackung geht es eigentlich gar nicht, deswegen kommt hier der Inhalt. Ich hab das Glück, dass Claudia genauso eulenverrückt ist, wie ich^^, eigentlich würde ich es ja gern behalten, weil es mir so gut gefällt, aber ich werd mir auch noch eins machen:


Ich finde sie sooooo knuffig <3 und sie wird nicht die einzige bleiben ^^

1 Kommentar:

  1. Ich liebe Eulen! Die ist wirklich sehr süß geworden.
    Was die Konsumsucht an Weihnachten angeht hast du mein vollstes Verständnis. Davon bin ich auch schon ziemlich angenervt. -.-

    LG

    AntwortenLöschen